Kleben: Grundlagen, Technologie, Anwendungen by Gerd Habenicht

By Gerd Habenicht

Für industrielle Anwendungen hat sich Kleben in vielen Fällen als technisch oder wirtschaftlich vorteilhaft gegenüber konventionellen Verbindungstechniken durchgesetzt. Seit Herausgabe der three. Auflage wurden in der Fachliteratur viele Ergebnisse veröffentlicht, die nun in dieser Bearbeitung als Quellen aufgenommen wurden. Der aktuelle Stand der Technologie liegt damit in diesem bewährten Handbuch gesammelt vor: Klebstoffe und Klebungen, die Berechnung und konstruktive Gestaltung metallischer und nichtmetallischer Fügeteile sowie die Prüfung und Qualitätssicherung von Klebstoffen und Klebungen. Das Buch unterstützt alle Klebstoffanwender und -hersteller in ihrem Bemühen, die Potenziale dieser Technik optimum zu nutzen.

Show description

Read Online or Download Kleben: Grundlagen, Technologie, Anwendungen PDF

Best industrial engineering books

Working Guide to Process Equipment

There's a reliable cause this publication has been up to date right into a 3rd version. it's a nice publication; good written, effortless to learn, and a logical circulation. Norman Lieberman has a behavior of writing with a type of folksy everyman method of topics that may be quite dry another way. He and Elizabeth have performed an exceptional task in this publication and that i in truth taken care of it as enjoyable analyzing with or 3 chapters an evening until eventually time to show off the sunshine.

Lens Design Fundamentals, Second Edition

Completely revised and increased to mirror the mammoth alterations within the box given that its booklet in 1978 powerful emphasis on the best way to successfully use software program layout applications, imperative to cutting-edge lens fashion designer Many new lens layout difficulties and examples - starting from easy lenses to complicated zoom lenses and reflect structures - provide perception for either the newcomer and expert within the box Rudolf Kingslake is thought of as the yank father of lens layout; his ebook, now not revised considering the fact that its ebook in 1978, is considered as a vintage within the box.

Maintenance engineering handbook

Part 1. Oganization and administration of the upkeep functionality -- part 2. The horizons of upkeep administration -- part three. Engineering and research instruments -- part four. upkeep of plant amenities -- part five. upkeep of mechanical gear -- part 6. upkeep of electric gear -- part 7.

Additional resources for Kleben: Grundlagen, Technologie, Anwendungen

Example text

H. die Anzahl der sich im Makromolekül wiederholenden Monomereinheiten. 4. Aufbau von Polymerstrukturen aus Monomeren Thermoplast Fadenmoleküle teil kri sta ll in 16 1 Einteilung und Aufbau der Klebstoffe dukten. Die Kenntnis des Polymerisationsgrades ergibt die Möglichkeit, das Molekulargewicht eines polymeren Stoffes zu berechnen, wobei berücksichtigt werden muß, daß sich bei einer Polymerisationsreaktion Makromoleküle mit unterschiedlichen Kettenlängen ausbilden. a. Abschn. 4). Die Darstellung der Strukturformeln für die einzelnen Klebstoffe kann aus technischen Gründen nur in einer Ebene geschehen.

Argon) gearbeitet werden muß. Der bei der Wellenlänge 1\, = 187,6 nm entstehende atomare Sauerstoff vermag sich an den molekularen Sauerstoff unter Ozonbildung anzulagern. In geringen Mengen gebildetes Ozon (Geruchsschwelle bei 0,01 ppm, MAK-Wert 0,1 ppm) muß abgesaugt werden. 5 Energetische Betrachtungen Das folgende Berechnungsbeispiel soll den Zusammenhang zwischen der UVStrahlungsenergie und der Bindungsenergie einer C=C-Doppelbindung mit 6,1 · 105 J mol- 1 verdeutlichen. Aus der bekannten Beziehung zwischen Wellenlänge 1\, (cm) und Frequenz v (s- 1) einer elektromagnetischen Strahlung c v Jt=- (c Lichtgeschwindigkeit im Vakuum 3,00 · 10 10 cm s- 1) ergibt sich für eine UVStrahlung mit einer Frequenz von 1,5 · 10 15 s- 1 eine Wellenlänge von 1\, = 3,00 · 10 10 = 2 · 10-5 cm = 200 nm.

Eine Beschreibung der Systematik der Klebstoffe soll sich daher darauf beschränken, zwei der wichtigsten Ordnungsprinzipien darzustellen und die für diese charakteristischen Zusammenhänge in kurzer Form zu erläutern. 1 zeigt, werden zwei Gruppen unterschieden, und zwar die auf organischen und anorganischen Verbindungen basierenden Klebstoffe. Von diesen beiden Gruppen stellen die organischen Klebstoffe den weitaus größten Anteil dar und von diesen werden wiederum die Klebstoffe aufkünstlicher Basis am häufigsten eingesetzt.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 37 votes