Warum sank die Titanic wirklich?: Neue forensische by Jennifer Hooper McCarty, Tim Foecke, Rudolf Huebener

By Jennifer Hooper McCarty, Tim Foecke, Rudolf Huebener

Deutsche Übersetzung des Originaltitels „What quite Sank The substantial – New Forensic Discoveries“ von den Autoren Jennifer Hooper McCarty und Tim Foecke. Das Buch berichtet über die spannenden forensischen Forschungen der beiden amerikanischen Autoren mit einem eindeutigen Ergebnis für den Grund, weshalb die als „unsinkbar“ geltende massive nicht einmal ganze drei Stunden nach der Kollision mit dem Eisberg unterging. Es ist ein Loblied auf die Materialwissenschaft und Metallkunde. Es zeigt ferner anhand des Untergangs der huge, dass es unbedingt zu vermeiden ist, ein neues Produkt unter großem Zeitdruck zu entwickeln. Schließlich struggle es auch das Übermaß an zu viel Ehrgeiz bei der möglichst schnellen Jungfernfahrt der great, das zu der Katastrophe geführt hat. Die amerikanischen Längenangaben im textual content wurden generell in metrische Einheiten umgerechnet. In besonders wichtigen Fällen wurde die amerikanische Einheit in Klammern hinzugefügt.

Show description

Read or Download Warum sank die Titanic wirklich?: Neue forensische Erkenntnisse PDF

Similar industrial engineering books

Working Guide to Process Equipment

There's a stable cause this publication has been up-to-date right into a 3rd version. it's a nice booklet; good written, effortless to learn, and a logical move. Norman Lieberman has a behavior of writing with a type of folksy everyman method of matters which may be particularly dry differently. He and Elizabeth have performed a very good activity in this ebook and that i in truth handled it as enjoyable studying with or 3 chapters an evening till time to show off the sunshine.

Lens Design Fundamentals, Second Edition

Completely revised and improved to mirror the gigantic adjustments within the box when you consider that its book in 1978 robust emphasis on the way to successfully use software program layout programs, fundamental to contemporary lens dressmaker Many new lens layout difficulties and examples - starting from basic lenses to complicated zoom lenses and reflect structures - provide perception for either the newcomer and expert within the box Rudolf Kingslake is considered the yankee father of lens layout; his ebook, now not revised considering that its ebook in 1978, is seen as a vintage within the box.

Maintenance engineering handbook

Part 1. Oganization and administration of the upkeep functionality -- part 2. The horizons of upkeep administration -- part three. Engineering and research instruments -- part four. upkeep of plant amenities -- part five. upkeep of mechanical gear -- part 6. upkeep of electric gear -- part 7.

Additional resources for Warum sank die Titanic wirklich?: Neue forensische Erkenntnisse

Example text

Als einer der ersten Schiffsbauer der Welt war Harland & Wolff daran gewöhnt, das Neueste und das Beste in der Technik des Schiffsbaus einzusetzen, und die hydraulische Anbringung der Nieten war keine Ausnahme. Die Titanic zeichnete sich durch einen robusten, teilweise durch Maschinen vernieteten Bootskörper aus, obwohl die hydraulische Vernietung bei den Außenwänden im allgemeinen Schwierigkeiten machte. Die letzteren kamen hauptsächlich von der Anstrengung, die sperrigen Maschinen in sehr engen Räumlichkeiten unterzubringen.

Die Schiffswerften waren bestrebt, die Jahre eines erfahrenen Arbeiters auf der Werft zu verlängern und die steigenden Kosten zu senken. Im Jahr 1914 beschwerten sich die Schiffsbauer immer noch über die mangelhaften Ergebnisse der Arbeiter an den hydraulischen Maschinen, die zu der Zeit in den meisten Fällen eingesetzt wurden. Fast alle waren sich aber einig, dass das Resultat viel zuverlässiger war als die Handarbeit. Die Industrie Norm In der Mitte des 19. Jahrhunderts hatten die Regierungsbehörden erkannt, dass als Maßstab für die Qualität von Metallen beim Bau von Gebäuden, Brücken und Schiffen Norme etabliert werden mussten, um Sicherheit und die Vermeidung von Katastrophen (wie bei der Tay Brücke) zu gewährleisten.

Trotz der bedingungslosen Weigerung der Carpathia, Fragen zu beantworten oder Behauptungen zu bestätigen, forderten die Medien lautstark Antworten, und deponierten Schlagzeilen, Bilder und Gerüchte in den Köpfen der Öffentlichkeit. Ein Vakuum wird von allen (und von der Presse) gehasst, und es füllt sich von alleine, auch wenn nichts bekannt ist. Der Soziologe Steven Biel beschreibt dies als die Erzeugung eines Mythos, in dem alle Männer opferbereite, mutige Helden werden und sich dem Tod entgegenstellen, um ihre Frauen und Kinder in Sicherheit zu bringen.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 15 votes